Direkt zu

 

5. IfW-Tagung am 19.10.2015

"Bearbeitung von Verbundwerkstoffen - Spanende Bearbeitung von CFK"
28. Juli 2015; Rocco Eisseler

5. IfW-Tagung

Der Trend zu nachhaltigen Produkten sowie einem effizienten Umgang mit Energie und Rohstoffen rückt Leichtbauwerkstoffe wie CFK und GFK immer stärker in den Fokus. Bauteile aus diesen Werkstoffen werden endkonturnah hergestellt, um Material, aber auch nachfolgende Bearbeitungsschritte einzusparen. Dennoch muss in vielen Fällen mit spanabhebenden Verfahren fertig- und/oder nachbearbeitet werden und gerade die damit verbundenen Operationen haben einen großen Einfluss auf die Bauteilqualität. Faserverstärkte Kunststoffe werden kontinuierlich weiterentwickelt und mit Metallen kombiniert. Die Bearbeitung dieser innovativen Werkstoffe stellt hohe Anforderungen an die beteiligten Prozesse und verwendeten Werkzeuge. Nur die stetige Anpassung aller am Prozess beteiligten Größen stellt sicher, dass Leichtbauwerkstoffe auf Basis von faserverstärkten Kunststoffen wirtschaftlich bearbeitet werden können. Nur so lassen sich Marktanteile in einem sich rasant entwickelnden Bereich gewinnen und Arbeitsplätze am Standort Deutschland sichern.  

Die Notwendigkeit zu ganzheitlichen Ansätzen bei der Maschinen- und Werkzeugentwicklung, der Optimierung von Prozessparametern und der Erfüllung von Qualitätsanforderungen vor dem Hintergrund einer Vielzahl zu bearbeitender faserverstärkter Werkstoffe stellen die spanabhebende Fertigungstechnologie vor immer neue Herausforderungen. Diesen stellen sich das das IfW und das IPA gerne. Gemeinsam mit Experten aus der Industrie werden der Fachwelt im Rahmen der 5. IfW-Tagung Strategien zur spanenden Bearbeitung, prozessbegleitende Techniken und alternative Bearbeitungsverfahren wie beispielsweise die Laserbearbeitung präsentiert.

Vor diesem Hintergrund  befassen sich die Vorträge der diesjährigen IfW-Tagung mit aktuellen Entwicklungsthemen für Leichtbautechnologien: Stack-Bearbeitung, neue Bearbeitungsstrategien und Herausforderungen der CFK-Bearbeitung in der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Darüber hinaus werden die Potenziale von Beschichtungen behandelt und die Bearbeitung von FVK mittels Laser vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Werkzeugentwicklung für die Bearbeitung von Leichtbaustrukturen dar.
Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und diskutieren Sie mit uns, den Referenten und den Ausstellern der begleitenden Fachausstellung am 19. Oktober 2015 in Stuttgart über die neuesten Entwicklungen und Trends in dieser hochspannenden Zukunftstechnologie.

Tagungsprogramm, Informationen und Anmeldeformular

Ansprechpartnerin: Petra Haarer, E-Mail